The PowerHouse of Ultrasonics

Linearschweissen von Flachkabel auf Keramiksubstrat

Aufgabenstellung

Ein Keramikbauteil mit einer PCB-Schicht (Printed Circuit Board) soll mit einem vierbahnigen FCC-Leiter (Flat Cable Connector) an vier Positionen kontaktiert werden. Wichtig ist dabei, dass der Keramikträger nicht beschädigt wird und sich die PCB-Schicht nicht ablöst. Der elektrische Übergangswiderstand soll möglichst tief sein.

Lösung

Die Kontaktierungsaufgabe wurde mit der longitudinalen Metallschweisstechnik gelöst. Komponenten einer Metallschweissanlage des Typs M600 (Frequenz 35 kHz, Leistung 1200 W) sowie eine Vorschubsteuerung ACC, integriert in eine Sonderanlage, schweissen den FCC-Leiter zuverlässig und wirtschaftlich auf die PCB- Schicht des Keramikträgers.

Vorteile dieser Konfiguration

Die hohe Frequenz von 35 kHz stellt eine schonende Schwingungsbelastung des Keramikträgers sowie geringste Beschädigungsgefahr sicher. Der kompakte Vorschub der Schweisspresse M600 lässt sich platzsparend in eine Produktionsanlage integrieren. Die Vorschubsteuerung ACC bietet hohe Flexibilität bezüglich Schweissmodi und Anbindung an eine übergeordnete SPS-Steuerung. Mit der optional erhältlichen Software Telso ® Tools lassen sich Prozessdaten auslesen und speichern.






Flachkabelleiter auf Keramiksubstrat